Wer einmal den Unterschied erlebt hat, der möchte sie niemals mehr missen: Fliegengitter. Sie halten die kleinen Insekten davon ab, in die Wohnung zu kommen. Gerade im Sommer können sich Fliegen zu einer wahren Plage entwickeln. Auf der einen Seite möchten Sie lüften, auf der anderen Seite möchten Sie verhindern, dass Fliegen ins Haus gelangen. Doch wie findet man das passende Modell? Welches Gitter eignet sich für welche Anwendung? Wir haben den Fliegengitter Vergleich gewagt und stellen Ihnen die Ergebnisse vor.

Fakten zu Fliegengittern und ihrer Anwendung

  • Fliegengitter schützen gegen zahlreiche Insekten.
  • Fliegen, große Mücken und Wespen werden abgehalten.
  • Fenster und Terrassentüren können mit ihnen versehen werden.
  • Schwarze Fliegengitter sind von außen aus durchsehbar.
  • Einige Produkte können selbst zurechtgeschnitten werden.
  • Es sind Rahmen für die Gitter erhältlich.

Vergleichstabelle

Unsere Empfehlungen für Sie

Schwarze Fliegengitter

Schwarze Fliegengitter sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Ihr gemeinsames Kennzeichen ist die Farbe. Da Sie durch das schwarze Modell von Drinnen nach Draußen am besten durchsehen können, handelt es sich um die am häufigsten genutzte Produktvariante. Die meisten Käufer entscheiden sich für schwarze Fliegengitter, da sie sich dadurch den freien Blick nach draußen bewahren. Durch die schwarze Farbe wird das Gitter nicht als störend wahrgenommen, es verschwindet optisch auf eine gewisse Weise.


Weiße Fliegengitter

Wenn Sie keinen schwarzen Insektenschutz wünschen, dann stellen weiße Fliegengitter eine gute Alternative dar. Einige Produkte sind in mehreren Farben erhältlich, sodass Sie die Auswahl haben, sich für weiße oder für schwarze Fliegengitter zu entscheiden. Ein Nachteil der Weißen ist, dass Sie von Drinnen nach Draußen schlechter durchsehen können. Beachten Sie, dass aufgrund dieser Eigenschaft und der Präferenz der meisten Käufer, mittlerweile nur noch wenige Produkte in der Farbe weiß angeboten werden. Am häufigsten finden Sie weiße Variante, die Sie selbst zurechtschneiden.


Mückenschutzgitter

Mückenschutzgitter sind engmaschiger als Fliegenschutzgitter, da Mücken kleiner sind als Fliegen. Wenn Sie möglichst viele Insekten abhalten möchten, in Ihr Haus zu kommen, dann sollten Sie sich für ein Mückenschutzgitter entscheiden. Achten Sie bei der Auswahl der Fenster Fliegengitter beziehungsweise Mückenschutzgitter auf die Größe der Maschen. Je engmaschiger das Gitter ist, desto mehr Tierarten halten Sie fern. Besonders engmaschige Gitter wehren sogar Spinnen ab. Durch klassische Gitter können Spinnen zumeist durchwandern, auch wenn sie es nicht immer machen. Um eine möglichst zuverlässige Wirkung beim Fenster Fliegengitter und Mückengitter zu erreichen, müssen Sie auf die lückenlose Anbringung achten. Die Insekten dürfen keine Stelle finden, durch die Sie hindurchkriechen könnten.


Fliegengitter mit festem Rahmen

Fliegengitter nach Maß sind zumeist mit einem Rahmen versehen, sodass Sie den Schutz einfach und unkompliziert sowie passgenau anbringen können. Messen Sie hierfür zunächst das Fenster aus und wählen Sie die benötigte Größe aus. Da die meisten Fenster und Terrassentüren über Standardgrößen verfügen, ist es wahrscheinlich, die passende Größe im Angebot zu finden. Schwierigkeiten können bei Altbauten entstehen, die über heute ungewöhnliche Größen der Fenster verfügen. Hier ist die Lösung einfach: Entscheiden Sie sich für ein Produkt, das Sie selbst zurechtschneiden können. Wählen Sie ein Produkt mit flexiblem Rahmen aus, sodass Sie dadurch ein Fliegengitter nach Maß mit Rahmen erhalten.


Fliegengitter für die Terrassentür

Wenn Sie die Terrassentür mit einem Insektenschutz versehen möchten, dann existieren verschiedene Lösungsmöglichkeiten. Auf dem Markt haben Sie die Auswahl zwischen Modellen zum Aufklappen, zum Schieben und zum Ziehen. Aufklappen bedeutet, dass Sie die Gitter in einem Rahmen ähnlich wie eine Tür öffnen und schließen können. Varianten zum Schieben werden an die Seite zusammen geschoben. Ein Fliegengitter Rollo ziehen Sie an einer Schnur nach unten. Allen Varianten ist eines gemein: Sie können die Terrassentür wie gewohnt nutzen.


Fliegengitter für Fenster

Die Fliegengitter am Fenster müssen nicht geöffnet und geschlossen werden, was ihre Konstruktion erleichtert. Sie bringen die Gitter fix am Rahmen an und erhalten einen dauerhaften Schutz.


Fliegengitter zum Zurechtschneiden

Sie lassen sich relativ einfach zurechtschneiden. Auf diese Weise bestimmen Sie selbst, welche Abmessungen sie haben sollen. Um die Stabilität zu erhöhen, sind einige Produkte mit einem Rahmen ausgestattet, der sich ebenfalls auf die gewünschte Größe bringen lassen muss.


Magnet Fliegengitter

Die Fliegengitter werden für die Terrassentür verwendet. Sie bestehen aus zwei Elementen, die in der Mitte auseinandergezogen werden können beziehungsweise seitlich aufgeklappt werden. An beiden Elementen befindet sich ein Magnet, der im Stoff vernäht ist. Ist das Gitter geschlossen, dann haften die Magnete aneinander. Dadurch bewegt es sich auch bei Wind nicht und bietet Insekten keine Chance in das Haus zu gelangen.


Wichtige Informationen zum Insektenschutz

Schwarze oder weiße Fliegengitter – Was ist besser?

Zwar könnte man meinen, weiße Fliegengitter würden optisch weniger störend wirken, dem ist jedoch nicht so. Wenn Sie von Innen durch den Insektenschutz sehen, dann fällt der Unterschied direkt auf. Durch schwarze Insektengitter hingegen können Sie von Drinnen nach Draußen mühelos hindurchsehen, ohne das das Gitter störend wirkt. Diese Beobachtung erklärt sich durch die Funktionsweise des Auges und des Gehirns. Die kleinen und regelmäßigen Streben werden unbewusst ausgeblendet, der Fokus liegt auf den dazwischen liegenden Objekten. Der Außenbereich wirkt zwar leicht abgedunkelt, er ist jedoch gut zu erkennen. Wer eine solche Abdunklung nicht möchte, für den werden weiße Fliegengitter angeboten.

Die Montage ist spielend einfach

Sie bringen die Fliegengitter am oder im Fensterrahmen an. Da sie über eine sehr dünne Stärke verfügen, lässt sich das Fenster meistens schließen, obgleich ein Insektenschutz angebracht ist. Sie können sie daher im Rahmen anbringen. Besonders praktisch sind selbstklebende Modelle. Sie ziehen die Schutzfolie an den Rändern ab und drücken die Gitter auf den Rahmen. Bei einigen Produkten sind die Klebestreifen separat enthalten, sodass Sie zunächst die Klebestreifen zurechtschneiden müssen.

Andere Produkte hingegen werden mit einem Rahmen ausgeliefert. Den Rahmen setzen Sie vor die Fensteröffnung. Abhängig vom Fenster und vom ausgewählten Produkt bringen Sie den Rahmen im Fensterrahmen oder davor an. Ähnliche Rahmen eignen sich auch für die Terrassentür. Auf diese Weise können Sie die Terrassentür öffnen, obwohl ein Fliegengitter vorhanden ist. Ein Unterschied besteht zwischen den Rahmen für das Fenster und den Rahmen für die Terrassentür: Durch die Terrassentür müssen Sie hindurchgehen können, das Fenster muss lediglich zum Lüften geöffnet werden können.

Für die Terrassentür existieren unterschiedliche Lösungen: Der klassische Rahmen lässt sich aufklappen, ähnlich einer Tür. Eine neuere Variante ist die Schiebetür. Sie ziehen das Fliegengitter vor die Tür und auch wieder von der Tür. In unbenutztem Zustand ist es zusammenfaltet und befindet sich seitlich am Rahmen. Um das Gitter schieben zu können, muss es sich in zwei stabilen Führungsschienen befinden und selbst mit einem stabilen Rahmen versehen sein. Eine Führungsschiene befindet sich oben, eine Führungsschiene befindet sich unten am Türrahmen.

Eine weitere Variante ist das Fliegengitter Rollo. Sie ziehen des ähnlich einem klassischen Rollo mittels einer Schnur oder eines Bands von oben nach unten vor das Fenster oder die Terrassentür.

Glasfaserverstärkte Fliegengitter sind besonders stabil

Sind die Fliegengitter mit Glasfaser verstärkt, dann sind sie besonders stabil. Die Produkte verfügen über eine lange Haltbarkeit und weisen eine hohe Qualität auf. Obgleich die Produkte oftmals etwas teurer sind, lohnt sich die Investition. Sie erhalten ein langlebiges und somit nachhaltiges Produkt.

Fliegengitter für Dachfenster stellen eine besondere Herausforderung dar

Dachfenster werden meistens aufgeklappt. Die Fenster sind in der Schräge angebracht und das Glas des Fensters befindet sich nach dem Öffnen halb im Innenbereich und halb im Außenbereich. Würden Sie den Insektenschutz im Rahmen anbringen, dann könnten Sie das Dachfenster nicht mehr öffnen. Daher benötigen Sie spezielle Dachfenster Fliegengitter. Die Dachfenster Fliegengitter müssen sich vor das gekippte Fenster ziehen lassen, um zu verhindern, dass Insekten in den Raum gelangen. Ein Fliegengitter Rollo ist für diese Aufgabe gut geeignet. Sie bringen das Rollo am Anfang des Vorsprungs an. Der komplette Fensterraum wird auf diese Weise verschlossen. Die Fliegen können zwar durch das Dachfenster fliegen, gelangen jedoch nicht in den Innenraum.

Vorteile und Nachteile

Schwarze Fliegengitter

Vorteile:Gute Sichtbarkeit von Drinnen nach Draußen.
Erhältlich in verschiedenen Ausführungen und Größen.
Nachteile:Leichte Abdunklung des Raums.

Weiße Fliegengitter

Vorteile:Helle und freundliche Farbe Alternative zu schwarzen Fliegengittern.
Nachteile:Sie wirken beim Blick von Drinnen nach Draußen störend.

Mückenschutzgitter

Vorteile:Engmaschige Ausführung, sodass auch Mücken abgehalten werden.
Spinnen fällt es schwerer, durch die Gitter zu gelangen.
Effektiv gegen viele verschiedene Insekten.
Höhere Stabilität durch die engen Maschen.
Nachteile:Keine

Fliegengitter mit festem Rahmen

Vorteile:Die Anbringung ist durch den Rahmen einfach und unkompliziert.
Sie sind stabil und verbleiben auch nach häufigem Öffnen der Fenster noch an ihrer Stelle.
Nachteile:Die Rahmen besitzen meistens eine feste Größe, sodass sie sich vor allem für Standard-Fenster eignen (einige Rahmen sind aber auch flexibel).

Fliegengitter für die Terrassentür

Vorteile:Sie ermöglichen das Passieren der Tür. Sie werden zur Seite geschoben oder geklappt beziehungsweise nach unten gezogen.
Nachteile:Die Produkte sind teurer als einfache Ausführungen. Ein Rahmen ist erforderlich.

Fliegengitter für Fenster

Vorteile:Sie sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich.
Für Dachfenster werden Gitter in besonderer Form angeboten.
Fliegen gelangen nicht in den Innenraum.
Nachteile:Die Fenster müssen sich noch gut schließen lassen.
Sie sind zu sehen, der Blick nach draußen ist jedoch noch möglich.

Fliegengitter zum Zurechtschneiden

Vorteile:Sie bestimmen individuelle die Größe.
Die Produkte können an allen Fenstern angebracht werden.
Nachteile:Das Zurechtschneiden ist mit leichtem Aufwand verbunden.

Magnet Fliegengitter

Vorteile:Der Insektenschutz kann durch den Wind nicht aufgeweht werden.
Die Magnete sind nahezu unsichtbar in den Stoff eingenäht.
Nachteile:Sie sind für Türen nicht für Fenster vorgesehen.
Der Magnet besitzt ein gewisses Gewicht.

Häufig gestellte Fragen

Warum benötige ich Fliegengitter?

Fliegen sind nicht nur nervige Störenfriede, sie übertragen Krankheiten. Bedenken Sie, dass sich Fliegen draußen auf Kot und viele weitere Objekte setzen. Die dort enthaltenen Krankheitserreger gelangen durch die Fliegen in Ihr Haus. Setzen sich die Fliegen in der Küche oder in der Speisekammer auf Lebensmittel, dann resultiert für den Menschen eine große Gefahr. Die Produkte verderben stellen beziehungsweise sind direkt ungenießbar, da sich Bakterien auf ihnen befinden. Fliegen können auch Parasiten wie Zecken auf sich tragen. Setzt sich eine Fliege auf Ihre Haut, dann kann die Zecke auf Sie kriechen und sich bei ausreichend fortgeschrittenem Wachstum festbeißen.

Kann ich trotz Fliegengitter die Terrassentür öffnen?

Wählen Sie Produkte speziell für die Terrassentür aus, sodass Sie wie gewohnt durch die Tür nach drinnen und draußen gelangen können. Es stehen mittlerweile zahlreiche verschiedene Modelle zur Auswahl bereit. Eine besonders komfortable Variante ist das mit Magneten ausgestattete Modell. Durch die Magnete kann der Wind das Gitter nicht aufwehen.

Welche Tiere werden durch Fliegengitter abgehalten?

Entscheidend ist, dass die Tiere größer sind als die Maschen des Fliegennetzes. Spinnen können sich durch enge Durchgänge zwängen, sodass ein Fliegennetz, das Spinnen abhalten soll, besonders engmaschig sein muss. Klassische Fliegengitter halten Spinnen daher nicht ab. Mückenschutzgitter hingegen sind meistens so eng, dass auch große Spinnen nicht hindurch gelangen können. Achten Sie in diesem Punkt auf die Angaben des Herstellers, um zu erfahren, welche Tiere abgehalten werden. Da Bienen und Wespen größer als Fliegen sind, gelangen sie nicht durch das Fliegennetz. Achten Sie auf die sichere Befestigung, um zu vermeiden, dass sich die Insekten einen Durchschlupf an den Seiten suchen.

Wann benötige ich Fliegengitter nach Maß?

Im Fliegengitter Test finden Sie Standardgrößen ebenso wie Produkte, die Sie selbst zurechtschneiden. Insbesondere bei Altbauten weisen die Fenster oftmals keine heute mehr üblichen Größen auf. Terrassentüren können ebenfalls über individuelle Maße verfügen. In all diesen Fällen benötigen Sie Produkte, die Sie zurechtschneiden können.

Kann ich Fliegengitter auch an Kellerfenstern anbringen?

Sie können die Fliegengitter an jeglichen Zugängen des Hauses anbringen. An Kellerfenstern halten Sie auf diese Weise kurzfristig Mäuse und Ratten ab beziehungsweise Sie erkennen, dass die Nager in den Keller gelangt sind. Des Weiteren eignen sie sich auch für den Geräteschuppen und das Gartenhäuschen.

Author

Write A Comment