Im einem Geldbeutel haben Sie Ihr Bargeld aber auch Ihre Bankarten, den Personalausweis und viele weitere Dokumente stets griffbereit zur Hand. Welche Gegenstände Sie in das Portemonnaie einstecken können, hängt von der Auswahl der Produktes ab. Wir stellen Ihnen verschiedene Ausführungen, wie das Slim Wallet und den Mini Geldbeutel, vor. Wählen Sie für jede Gelegenheit aus dem Geldbörsen Test das passende Produkt aus.

Interessante Fakten zum Thema

• Geldbeutel dienen der Aufbewahrung von Bargeld und von Karten.
• Für Münzen ist ein verschließbares Fach erforderlich.
• Ist der Geldbeutel zum Umhängen, dann steigert sich die Sicherheit.
• Eine Kette am Geldbeutel erhöht die Sicherheit.
• Geldbörsen sollten niemals in der hinteren Hosentasche getragen werden.

Vergleichstabelle

Eine umfangreiche Produktvielfalt erwartet Sie

Wenn Sie einen neuen Geldbeutel kaufen möchten, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Modellen und unterschiedlichen Ausführungen. Nachfolgend ein Überblick:

Geldbeutel zum Umhängen

Der klassische Geldbeutel zum Umhängen ist modisch auf dem Vormarsch. Es handelt sich um eine sichere und praktische Art, das eigene Geld aufzubewahren. Ein Vorteil der Geldbörse ist die Tatsache, dass Sie sich den Beutel um den Hals hängen und Sie den Beutel unter der Jacke verbergen können. Wissen Diebe nicht, dass Sie einen solchen Geldbeutel tragen, dann können sie keinen Diebstahl erfolgreich durchführen. Kinder entscheiden sich oftmals für eine Geldbörse zum Umhängen, da auf diese Weise das Portemonnaie nicht so schnell verloren geht.

Es kann nicht aus dem Rucksack oder der Hosentasche fallen. Es kann nicht liegengelassen werden. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sich auf der Rückseite oftmals ein Klarsichtfenster befindet. In dieses Fenster können Sie das Fahrticket oder eine sonstige Zugangsberechtigung stecken. Stellen Sie sich vor, Sie besuchen eine Messe. Im Geldbeuten bewahren Sie nicht nur Ihr Geld auf sondern auch Ihre Eintrittskarte. An allen Sicherheitspunkten zeigen Sie die Karte schnell und unkompliziert vor.


Slim Wallet

Diese Geldbörse ist eine moderne Ausführung der klassischen Brieftasche. Sie bewahren das Wallet in der Hosentasche auf und haben es somit stets schnell griffbereit. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Portemonnaie wurde auf eine besonderes kompakte Form geachtet. In das Portemonnaie stecken Sie alle dringend benötigten Objekte, vor allem das Bargeld. Das Tragen gestaltet sich auf diese Weise besonders komfortable. Die Anzahl an Fächern ist beschränkt, jedoch kann meistens eine Bankkarte im Wallet aufbewahrt werden. Achten Sie bei der Produktbeschreibung auf die Anzahl und die Art der Fächer, die der Geldbeutel zu bieten hat. Ein Vorteil eines kleinen Geldbeutels ist die einfache Aufbewahrungsmöglichkeit in der Hosentasche. Da die Geldbörse nicht sonderlich auffallend ist, werden Diebe nicht unnötig animiert, einen Diebstahlversuch zu wagen.


Geldbeutel aus Leder

Geldbeutel aus Leder sehen besonders elegant aus. Sie sind für Herren, Damen und Kinder erhältlich. Unterschieden werden muss zwischen Echtleder und Kunstleder. Im Allgemeinen verfügen Leder Geldbeutel über eine spezielle Kennzeichnen, das Symbol für „Echt Leder“. Auf diese Weise erkennen Sie, ob als Material tatsächlich echtes Leder verwendet worden ist. Viele Menschen erkennen Echt Leder auch am Geruch, da das Material einen typischen Geruch aufweist.


Geldbeutel mit Sicherheitskette

Einige Portemonnaies für die Hosentasche verfügen über eine Sicherheitskette. Die Idee ist folgende: Versuchen Taschendiebe, den Geldbeutel zu stehlen, dann müssen sie hierzu eine zusätzliche Hürde überwinden: Der Geldbeutel ist an einer Kette befestigt. Die Kette wiederum ist an der Jeans befestigt, meistens an der Schlaufe für den Gürtel. Nicht nur bei Diebstahl bietet der Geldbörse mit Kette eine zusätzliche Sicherheit. Da der Geldbeutel gesichert ist, kann er nicht versehentlich aus der Hosentasche rutschen und verloren gehen. Rutscht der Geldbeutel aus der Hosentasche, dann bleibt er an der Kette hängen. Im Allgemeinen bemerken Sie einen solchen Vorgang und können den Geldbeutel wieder in die Hosentasche zurückstecken.

Bedenken Sie jedoch, dass die Kette keine unüberwindbare Barriere darstellt. Professionellen Taschendieben gelingt es auch, einen Geldbeutel zu stehlen, der an der Kette hängt. Der Aufwand ist allerdings höher, die Erfolgswahrscheinlichkeit ist geringer, was Ihnen ein gewisses Maß an Sicherheit bietet. Ein weiterer Grund für den Kauf eines Portemonnaies mit Kette ist die Optik. Wenn Sie die Kette in einem Halbkreis aus der Tasche hängen lassen, dann sieht dies cool aus.

Modische Geldbeutel für Frauen

Geldbörsen erfüllen nicht nur einen Zweck, sie fungieren auch als modisches Accessoire. Je mehr Platz Ihnen zur Verfügung steht, um den Geldbeutel aufzubewahren, desto größer darf das Produkt sein. Tragen Sie stets eine Handtasche bei sich, dann können Sie dort auch große Geldbeutel aufbewahren. Sei es ein Modell aus einem hochwertigen Material oder eine besondere Optik – schnell wird der Geldbeutel zum modischen Hingucker. Einen praktischen Vorteil hat das große Portemonnaie ebenfalls: Sie haben genügend Platz, dort alle Karten und alle Dokumente aufzubewahren.



Wissenswertes zu Geldbeuteln

Hinsichtlich der Kaufentscheidung und der sind einige Aspekte zu beachten. Welcher Geldbeutel ist empfehlenswert? Die folgenden Fakten und Tipps bieten Ihnen interessante Informationen rund um das Thema.


Geldbeutel sind auch im Kartenzeitalter von Notwendigkeit

Auch wenn immer weniger Menschen Bargeld bevorzugen, behalten Geldbeutel dennoch ihre Daseinsberechtigung. Zum einen müssen Sie die Bankkarten und die übrigen Karten – wie den Personalausweis und den Führerschein – aufbewahren. Außerdem ist es stets von Vorteil, ein wenig Bargeld für den Notfall – oder auch den Parkautomaten – griffbereit zu haben. Es kann sich um kleine kompakte Portemonnaies handeln, wenn Sie nicht viele Dokumente bei sich führen möchten.

Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl der Geldbeutel

Achten Sie bei der Auswahl der Geldbeutel auf die Aufbewahrungsmöglichkeiten. Eine Karten Geldbörse weist eine große Anzahl an Fächern auf, in die Sie Karten stecken können. Viele Dokumente werden mittlerweile in Scheckkartenformat herausgegeben. Hintergrund ist, dass die Besitzer die Karten in der Geldbörse aufbewahren sollen können. Sei es der Führerschein oder der Personalausweis – eine Standardgröße hat sich eingebürgert. Die Hersteller der Portemonnaies haben sich auf diese Größe eingestellt und statten ihre Produkte mit entsprechenden Fächern aus. Seien es Rabattkarten, Visitenkarten oder Bonuskarten – zahlreiche Karten finden in einem Karten Geldbeutel ihren Platz. Dort sind sie sicher aufbewahrt.

Um Münzgeld im Geldbeutel tragen zu können, ist der sichere Verschluss erforderlich. Das Münzfach kann per Klettschluss oder Reißverschluss verschlossen werden. Das Fach für die Scheine hingegen ist meistens offener gestaltet. Die Konzeption der Geldbörse muss sicherstellen, dass Geldscheine unkompliziert entnommen werden können und dennoch sicher aufbewahrt sind.

Darum sollten Sie Ihre Geldbörse niemals in der hinteren Hosentasche tragen

Taschendiebe trainieren für ihre Aufgabe, sie agieren für die Opfer unauffällig. Wenn Sie den Geldbeutel in der hinteren Hosentasche aufbewahren, dann ist es für Taschendiebe meistens relativ einfach, das Portemonnaie zu stehlen. Sie müssen nur einen Moment abgelenkt sein und schon ist die Geldbörse gestohlen. Wenn Sie den Mini Geldbeutel in der vorderen Hosentasche aufbewahren, erhöht sich die Sicherheit deutlich. Es ist zwar immer noch möglich, das sich ein Diebstahl ereignet, die Wahrscheinlichkeit sinkt jedoch deutlich. Zum einen ist das dünne Portemonnaie schlechter zu sehen. Zum anderen befindet er sich in ihrem Wachsamkeitsbereich und für die Täter ist es schwieriger, den Geldbeutel zu greifen. Der Rucksack und die Jackentasche sind keine guten Aufbewahrungsorte für die Geldbörse, da Sie diese Bereiche schlechter kontrollieren können.

So viel kosten die Geldbeutel

Die Preise für die Geldbeutel sind stark unterschiedlich. Einfache Modelle sind bereits für etwa 5 Euro erhältlich. Ein gutes und günstiges Produkt kostet mindestens 10 Euro. Nach oben besteht keine Grenze, da sich das Design und das Material stark unterscheiden. Wenn Sie Wert auf eine optisch ansprechende Gestaltung oder ein hochwertiges Material legen, dann kann ein Portemonnaie durchaus 100 Euro und mehr kosten.

Was bewahren die Deutschen in ihrem Geldbeutel auf?

Neben Bargeld bewahren die meisten Deutschen in ihrem Geldbeutel vor allem den Personalausweis und den Führerschein auf. Aber auch die Zulassungspapiere für das Fahrzeuge können in einer entsprechend großen Geldbörse untergebracht werden. Meistens werden alle Ausweispapiere in die Geldbörse gesteckt, die im Alltag benötigt werden. Des Weiteren ist es üblich, die Bankkarte beziehungsweise die Bankkarten in die Fächer der Geldbörse zu stecken. Ebenfalls Platz finden im Geldbeutel Fotos, Notizzettel und Visitenkarten. Kassenbelege, die Sie beim Einkaufen erhalten haben, können Sie kurzzeitig in das Portemonnaie stecken.

Da sich auf diese Weise schnell größere Mengen an Zetteln ansammeln, sollten Sie Abends nach dem Sie zu Hause angekommen sind, alle nicht benötigten Zettel aus dem Geldbeutel entfernen. Bedenken Sie, dass einige Papiersorten, wie bedruckte Bons durch Schweiß und Sonne ausbleichen können. Sie müssen daher in einem Ordner aufbewahrt und durch Kopie gesichert werden. In einer Mini Geldbörse sind die Aufbewahrungsmöglichkeiten stark eingeschränkt. Eine Karten Geldbörse ist für die Aufbewahrung von Karten spezialisiert, hier bringen Sie viele Karten unter.

Produkteigenschaften: Die Vor- und Nachteile

Umhängbarer Geldbeutel

Vorteile:• Die Sicherheit ist hoch, da Sie den Geldbeutel stets im Blick haben.
• Sie können das Portemonnaie nicht verlieren oder liegen lassen.
• Der Diebstahl des Geldbeutels ist erschwert.
• In dem transparenten Fach bewahren Sie Eintrittskarten oder sonstige Zugangsberechtigungen auf.
Nachteile:• Ob ein solches Portemonnaie modischen Anforderungen genügt, liegt wie immer im Auge des Betrachters.
• Die Kette wirkt unter Umständen störend.

Geldbeutel mit Kette für die Hosentasche

Vorteile:• Der Geldbeutel ist gesichert und kann nicht verloren gehen.
• Der Diebstahl des Portemonnaies ist erschwert.
• Die Kette erfüllt einen modischen Aspekt.
Nachteile:• Die Kette wirkt unter Umständen störend.

Slim Wallet

Vorteile:• Das Portemonnaie ist klein und kompakt.
• Er wird in der Hosentasche aufbewahrt.
• Das Gewicht ist gering.
• Die Geldbörse fällt nicht auf.
• Sie bewahren alle wichtigen Utensilien im Geldbeutel auf.
Nachteile:• Das Platzangebot ist beschränkt.

Große Geldbörse für die Handtasche

Vorteile:• Die Geldbörse wirkt modisch ansprechend.
• Es ist viel Platz in dem Geldbeutel.
Nachteile:• Benötigt viel Platz, eine Handtasche ist erforderlich.

Geldbörse aus Leder

Vorteile:• Ein Portemonnaie aus Leder sieht hochwertig aus.
• Das Material ist langlebig.
Nachteile:• Leder kann ausbleichen.
• Leder kann sich verfärben.
• Leder kann brüchig werden.
• Leder ist empfindlich gegen Leder.
• Schweiß und Fett schaden dem Leder.

Häufig gestellte Fragen

Ich habe einen Geldbeutel gefunden. Darf ich ihn behalten?

Nein, wenn Sie einen Geldbeutel gefunden haben, dann dürfen Sie ihn nicht behalten. Sie müssen den Fund entweder bei der Polizei oder dem Grundstückseigentümer abgeben. Haben Sie den Geldbeutel beispielsweise im Supermarkt gefunden, dann ist es ausreichend, wenn Sie den Geldbeutel beim Eigentümer des Supermarktes abgeben. Die gleiche Aussage gilt für das Finden von Bargeld. Wenn sich Fundstücke auf Privatgelände befinden, dann dürfen Sie zunächst nicht davon ausgehen, dass es sich um Fundstücke handelt, sondern müssen annehmen, dass es sich um Eigentum des Grundstücksbesitzers handelt. Ein Geldschein, der am Boden liegt, gehört zunächst einmal Demjenigen, dem das Grundstück gehört. Ist dem nicht so und findet der Grundstücksbesitzer den Geldschein auf dem Boden, dann gibt er ihn bei der Polizei ab.

Warum ist der Leder Geldbeutel verfärbt?

Leder ist ein Naturmaterial. Es sieht optisch ansprechend aus, kann jedoch im Laufe der Zeit Mängel bekommen. Insbesondere Feuchtigkeit und Schweiß schaden dem Leder. Wenn Sie den Geldbeutel in der Hosentasche aufbewahren und der Geldbeutel dort mit Schweiß oder anderen Fetten in Kontakt kommt, dann besteht die Gefahr des Oxidierens. Schweiß und Fett laufen in das Material. Sie führen zur Oxidation, die äußerlich an unschönen Flecken zu erkennen ist. Es handelt sich um einen typischen Lederschaden, der entweder nicht oder nur mit hohem Aufwand behoben werden kann. Meistens ist es anzuraten, einen neuen Geldbeutel zu kaufen.

Kann ein Geldbeutel aus Leder ausbleichen?

Leder ist gegenüber der Sonnenstrahlung empfindlich. Insbesondere Rauleder und Anilinleder bleichen schnell aus. Kommt der Geldbeutel häufig mit Sonne in Kontakt, dann bleicht das Material aus und wird heller. Da das Ausbleichen zumeist ungleichmäßig erfolgt, beispielsweise nur eine Oberseite, wird der unschöne Effekt verstärkt. Zwar setzen Sie den Geldbeutel meistens während des Tragens nicht der Sonne aus. Bedenken Sie jedoch, dass Sie eventuell zu Hause das Portemonnaie auf den Tisch legen, wo die Sonne hin scheint. Direkte Sonneneinstrahlung ist von Nachteil.

Welche Alternativen zum Geldbeutel gibt es?

Die erste Alternative, die einfällt, ist es, das Geld in der Hosentasche aufzubewahren. Diese Lösung ist jedoch nicht anzuraten. Es besteht die hohe Gefahr, dass das Geld unbemerkt aus der Hosentasche fällt. Ein weiterer negativer Aspekt ist das Zerknittern der Geldscheine. Münzgeld besitzt außerdem ein gewisses Volumen und fällt ebenfalls leicht aus der Hosentasche. Zu erwähnen ist außerdem, dass es unüblich aussieht, größere Mengen an Geld ohne Geldbeutel in der Hosentasche aufzubewahren. Die Münzen für den Parkautomat können sicherlich kurzzeitig in die Hosentasche gesteckt werden. Den Einkauf an der Supermarktkasse hingegen bezahlen nur wenige Menschen mit Geld, das sie in der Hosentasche aufbewahren.

Author

Write A Comment