Für die Online-Konferenz im Homeoffice oder den Gaming-Spaß nach Feierabend ist ein gutes Headset unerlässlich. Die Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon muss im Arbeitsalltag sowie in der Freizeit gleichermaßen. Das Angebot ist groß und entsprechend vielfältig sind die Wahlmöglichkeiten, die sich Ihnen in Bezug auf Kopfhörerart, Klangqualität und Ausstattung bieten. Ein guter Klang muss in beide Richtungen gegeben sein und ist somit ohne Zweifel ein relevantes Entscheidungskriterium. Welches Headset die beste Wahl ist, hängt von Ihren individuellen Anforderungen und dem vorgesehenen Einsatzzweck ab. Dieser Headset-Vergleich bietet Ihnen wichtige Informationen zu unterschiedlichen Produktvarianten und informiert Sie zu unterschiedlichen Themen wie Nutzung, Reinigung und mehr.

Interessante Fakten zum Thema Headset

  • Headsets gibt es als kabelgebundene und kabellose Varianten.
  • Wireless-Headsets arbeiten meist mit Bluetooth, allerdings sind auch weitere Übertragungsarten wie Infrarot oder Funk erhältlich.
  • Bei den kabellosen Headsets ist die Nutzungsdauer durch die Akkuleistung begrenzt.
  • Grundsätzlich lassen sich bei der Kopfhörerform drei Varianten unterscheiden: In-Ear, On-Ear und Over-Ear.
  • Gaming-Headsets sind häufig mit speziellen Features wie Noise Cancelling, Surround Sound und mehr ausgestattet.

Vergleichstabelle

Welche Headset-Varianten gibt es?

Damit Sie das passende Headset finden, sollten Sie sich zunächst mit den unterschiedlichen Varianten befassen. Wesentliche Unterschiede bestehen beispielsweise hinsichtlich der Kopfhörerform. Zusätzlich spielen bei einem Headset-Vergleich bestimmte Ausstattungsmerkmale wie Bluetooth, Noise Cancelling oder USB-Anschluss eine wichtige Rolle, wir gehen daher nachstehend kurz auf die wichtigsten Varianten ein.

In-Ear-Kopfhörer

Diese Kopfhörer sitzen direkt im Gehörgang und ermöglichen aufgrund der kurzen Entfernung zum Trommelfell eine nahezu verlustfreie Übertragung der Schallwellen. Sie sollen daher auch intensivere Bassklänge und ein runderes Klangbild bieten. Einige In-Ear-Kopfhörer verfügen über ein integriertes Mikrofon und lassen sich daher auch als Headset verwenden, dies ist beispielsweise unterwegs oder für sporadische Einsätze durchaus von Vorteil. Viele Nutzer schätzen bei dieser Variante in erster Linie das kompakte Design, das geringe Gewicht und den damit verbundenen Tragekomfort.


On-Ear-Kopfhörer

Etwas größer und dennoch immer noch angenehm leicht und komfortabel sind die On-Ear-Headsets, die auf den Ohrmuscheln aufsitzen. Für einen besseren Tragekomfort sind Sie ebenso wie die größeren Over-Ear-Kopfhörer mit Polstern ausgestattet, um bei längerem Tragen schmerzhafte Druckstellen zu vermeiden. Sie sind somit ein guter Kompromiss zwischen In-Ear- und Over-Ear-Kopfhörern. In dieser Kategorie können Sie sich wahlweise für ein kabelgebundenes oder kabelloses Headset entscheiden.


Over-Ear-Kopfhörer

Die großen Over-Ear-Kopfhörer umschließen die Ohrmuscheln und bieten daher meist ein ausgeprägtes Klangerlebnis. Besonders positiv sind insbesondere der räumlich differenzierte Klang und die natürliche Stimmwiedergabe. Der Druck wird auf eine größere Fläche verteilt und zusätzlich sorgen die Ohrpolster für einen guten Tragekomfort. Sie können sich wahlweise für ein Wireless-Headset oder ein kabelgebundenes Modell entscheiden und akustisch sind diese Headsets als offene oder geschlossene Varianten erhältlich.


Kabelgebundenes Headset

Das Kabel schränkt zwar die Bewegungsfreiheit etwas ein, allerdings müssen Sie auf der anderen Seite auch nicht auf eine ausreichende Akkuladung achten. Selbst bei einer längeren Gaming-Session sind Sie somit nicht von der Akkulaufzeit abhängig. Weitere Vorteile sind die geringere Störanfälligkeit sowie die bessere Klangqualität im Vergleich zu kabellosen Headsets. Alternativ zum Anschluss per Klinke können Sie sich auch für ein Headset mit USB-Anschluss entscheiden, teilweise sind auch Modelle erhältlich, die über beide Anschlussmöglichkeiten verfügen.


Wireless-Headset

Ein kabelloses Headset kommt ohne störendes Kabel aus und bietet daher etwas mehr Bewegungsfreiheit. Allerdings ist auch hier eine begrenzter Radius zu beachten, damit eine störungsfreie Übertragung möglich ist. Je nach Übertragungstechnologie kann die Reichweite zwischen etwa 10 m und 100 m variieren. Das Signal wird je nach Modell per Bluetooth, Funk oder Infrarot übertragen. Bei einem WLAN-Modell kann es im Einzelfall zu Verbindungsproblemen kommen, zudem weist es ebenso wie bei der Funkübertragung im Vergleich zu Bluetooth eine geringere Akkulaufzeit auf.


Bluetooth-Headset

Als kabelloses Headset bietet dieses Modell dank der Bluetooth-Technologie eine unkomplizierte Verbindung und aufgrund der schonenden Arbeitsweise eine vergleichsweise hohe Akkulaufzeit. Nach der Installation stellen das Headset und das Wiedergabemedium die Verbindung bei jedem Einsatz automatisch her. Diese Technologie bietet den Vorteil, dass sich das Headset kabellos mit vielen kompatiblen Geräten wie Smartphone, Laptop oder Spielekonsole verbinden lässt und auch dann zum Einsatz kommen kann, wenn das gewählte Medium nicht mit einer passenden Kopfhörerbuchse ausgestattet ist.


Gaming-Headset

Im Vergleich zu klassischen Headsets bietet das Gaming-Headset für Gamer entscheidende Vorteile. Damit eine reibungslose Kommunikation möglich ist und selbst sehr leise Geräusche wahrgenommen werden können, ist eine hohe Klangqualität unverzichtbar. Ein guter Sound kann im Einzelfall durchaus spielentscheidend sein. Umgebungsgeräusche sollen möglichst abgeschirmt werden, daher wird meist ein geschlossenes System bevorzugt. Viele Headsets für Gamer sind mit Surround Sound, Noise Cancelling und weiteren Features ausgestattet. Bei viele Gaming-Headsets gehören zudem LEDs und weitere dekorative Elemente zur Ausstattung.


Noise-Cancelling-Headset

Bei diesem Headset kommt eine spezielle Technologie zum Einsatz, die störende Umgebungsgeräusche unterdrückt und einen ungestörten Hörgenuss ermöglicht. Sie sind ideal für die Arbeit im Homeoffice oder in Großraumbüros, konzentriertes Arbeiten ohne Ablenkung und störungsfreies Gaming. Meist kommt diese Technologie bei Over-Ear-Headsets zum Einsatz. Vereinzelt sind auch On-Ear- oder In-Ear-Kopfhörer mit dieser Ausstattung zu finden, diese sind jedoch im Vergleich meist weniger effektiv.



Fakten & Tipps zum Thema Headset

Die Suche nach dem passenden Headset ist keine leichte Aufgabe. Aufgrund unterschiedlicher Varianten und vielfältiger Ausstattungsmerkmale fällt vielen Kaufinteressenten die Auswahl vergleichsweise schwer. Das beste Headset ist grundsätzlich ein zu Ihren Ansprüchen passendes Exemplar. Entscheidend ist in erster Linie, zu welchem Zweck Sie es benötigen und welche Features Ihnen wichtig sind. Eine Kaufentscheidung sollten Sie daher immer anhand der wichtigsten Ausstattungsmerkmale treffen. Der folgende Abschnitt bietet Ihnen einen Einblick zu wichtigen Kauffaktoren und bietet zudem interessante Fakten rund um Headsets.


Der Tragekomfort ist entscheidend

Wenn Sie das Headset nur sporadisch für kurze Einsätze nutzen, kann auch ein einfaches In-Ear-Exemplar ausreichend sein. Für die Arbeit im Homeoffice, lange Arbeitstage im Büro oder die ausgedehnte Gaming-Session sind jedoch komfortablere Modelle empfehlenswert, die möglichst mit hochwertigen Ohrpolstern ausgestattet sind. Auch ein möglichst geringes Gewicht kann von Vorteil sein, allerdings kann auch der hohe Tragekomfort von hochwertigen Over-Ear-Headsets durchaus von Vorteil sein. Damit das Headset Ihrer Wahl optimal sitzt und auch nach mehreren Stunden noch ein angenehmes Tragegefühl besteht, sind eine gute Ausstattung und eine hochwertige Verarbeitung wichtig. Ein verstellbarer Bügel ermöglicht die optimale Anpassung an Ihre Kopfform, zusätzlich kann bei einem besonders schmalen oder breiten Kopf zusätzlich eine verstellbare Bügelspannung von Vorteil sein. Ein weiterer Aspekt sind die Ohrpolster, die das Ohr vor Druckstellen schützen sollen und sich im Idealfall schnell und problemlos austauschen lassen.

Ebenfalls wichtig: gute Klangqualität

Neben dem Tragekomfort ist auch ein ausreichend guter Klang sehr wichtig. Allerdings kann dies durchaus eine eher subjektive Empfindung sein. Over-Ear-Kopfhörer sollen eine besonders gute Klangqualität bieten, da die Ohrpolster die Ohrmuscheln vollständig umschließen und die Schallwellen sich in diesem Bereich ungehindert bewegen können. Ein weiterer Punkt ist die Frage, ob Sie Stereo oder Surround Sound bevorzugen. Bei einem Gaming-Headset bietet der Raumklang entscheidende Vorteile, da sich beispielsweise anschleichende Gegner leichter lokalisieren lassen. Exemplare mit virtuellem Surround Sound sind im vergleich zu echtem Raumklang zwar meist etwas günstiger, allerdings zeigen sich bei dem mittels Software erzielten Effekt deutliche Abstriche im Vergleich zu echtem 5.1- oder 7.1-Sound.

Noise Cancelling: aktiv oder passiv?

Aktives Noise Cancelling (ANC) bietet ohne Zweifel die besten Ergebnisse hinsichtlich der optimalen Unterdrückung von unerwünschten Umgebungsgeräuschen. Bei dieser Variante werden die Außengeräusche per Mikrofon aufgenommen und eine integrierte Software steuert mittels Antischall entgegen. Dabei handelt es sich um eine entgegengesetzte Schallwelle, die das aufzuhebende Pendant weitgehend neutralisiert. Headsets mit dieser Ausstattung sind in der Regel deutlich teurer. Günstiger wird es mit passivem Noise Cancelling. Eigentlich handelt es sich dabei eher um Noise Isolating, da die Kopfhörer mit isolierenden Materialien ausgestattet sind und diese Isolation die Außengeräusche lediglich weitgehend abhält. Meist kommt dieses Konzept bei den einfachen In-Ear-Headsets zum Einsatz. Damit eine gute Dämpfung der Geräusche erfolgt, sind hier allerdings eine möglichst optimale Passform und ein guter Sitz im Gehörgang entscheidend.

Bluetooth-Headset für Gamer: Latenz beachten

Inzwischen bieten zwar sogar sehr günstige Bluetooth-Headsets eine durchaus moderate Klangqualität, allerdings bereitet hier meist die Latenz einige Probleme. Dieser Begriff bezeichnet die Dauer der Signalübertragung vom Endgerät bis zum Kopfhörer. Audio- und Bildsignal laufen dann durch die leichte Verzögerung nicht mehr synchron. Bei anspruchsvollen Spielen kann eine Verzögerung durchaus spielentscheidend sein und den bereits sicher geglaubten Sieg kosten. Viele Gamer legen daher großen Wert auf eine latenzfreie Übertragung, ein kabelgebundenes Gaming-Headset erfreut sich daher noch immer einer großen Beliebtheit. Dies bietet den zusätzlichen Vorteil, dass Sie ungestört zocken können und nicht auf eine ausreichende Akkuladung achten müssen. Alternativ können auch USB-Funk-Dongles zum Einsatz kommen, die verzögerungsfrei arbeiten und daher auch den kabellosen Gaming-Spaß ermöglichen.

Over-Ear-Headset: Was bedeutet offen, halboffen oder geschlossen?

Wenn Sie sich für den Kauf eines Over-Ear-Headsets entschlossen haben, sehen Sie sich häufig mit der Auswahl offener, halboffener oder geschlossener Systeme konfrontiert. Geschlossene Kopfhörer sind mit einer festen Gehäuserückwand ausgestattet, die den Schall nach innen und außen isolieren soll. Hier kann sich aufgrund des eingeschlossenen Luftvolumens ein druckvollerer Bassbereich aufbauen und gleichzeitig sind unerwünschte Außengeräusche gut abgeschirmt. In einer ruhigen Umgebung sind offene Kopfhörer eine gute Wahl, da keine Abschirmung erfolgt und ein natürliches Klangbild unterstützt wird. Die halboffene Variante ist eine Zwischenform dieser beiden Varianten. Integrierte Dämmmaterialien sollen den Schall innen und außen isolieren, gleichzeitig wird jedoch eine bessere Luftzirkulation sowie ein angenehmer Wärmeaustausch geboten. Diese Variante ist jedoch eher selten zu finden.

Die Vorteile & Nachteile der unterschiedlichen Varianten

In-Ear-Kopfhörer

Vorteile:• Klein & leicht, daher ideal für unterwegs
• Lassen sich problemlos verstauen
• Sitzen direkt im Gehörgang, gute Klangübertragung
• Guter Klang im Bassbereich
Nachteile:• Aufgrund der Platzierung im Gehörgang kann
bei hoher Lautstärke die Gefahr von Hörschäden bestehen
• Kaum Klangtiefe und fehlender Raumklang
• Als Noise-Cancelling-Headset im Vergleich zu
On-Ear und Over-Ear weniger effektiv
• Können bei längerem Tragen ein unangenehmes Druckgefühl hervorrufen

On-Ear-Kopfhörer

Vorteile:• Leichter und kompakter als Over-Ear-Kopfhörer
• Guter Tragekomfort
• Sattes Klangbild
• Auch unterwegs problemlos nutzbar
Nachteile:• Können leichter verrutschen
• Schirmen Umgebungsgeräusche weniger gut ab
• Polster können bei längerem Tragen auf die Ohrmuscheln drücken

Over-Ear-Kopfhörer

Vorteile:• Hoher Tragekomfort, Polster verteilen den Druck auf eine größere Fläche
• Auch für längeres Tragen geeignet
• Ausgeprägtes Klangerlebnis & räumlich differenzierter Klang
• Natürliche Stimmwiedergabe
• Gute Abschirmung von Umgebungsgeräuschen (auch ohne Noise Cancelling)
Nachteile:• Deutlich schwerer als kleinere Modelle
• Meist höherer Anschaffungspreis
• Ohrpolster können Stauwärme begünstigen

Kabelgebundenes Headset

Vorteile:• Jederzeit einsatzbereit (kein Aufladen des Akkus erforderlich)
• Geringe Störanfälligkeit
• Bessere Klangqualität aufgrund direkter Verbindung
• Als Headset mit USB-Anschluss, Klinke oder mit
beiden Anschlussmöglichkeiten erhältlich
• Meist günstiger als kabellose Headsets
Nachteile:• Kabel beschränkt die Bewegungsfreiheit
• Es besteht die Gefahr eines Kabelbruchs

Wireless-Headset

Vorteile:• Kein störendes Kabel (keine Kabelbrüche)
• Mehr Bewegungsfreiheit (abhängig von der Reichweite des Signals)
• Gute Kompatibilität, die meisten Wireless-Headsets
nutzen Bluetooth (vielfältige Einsatzmöglichkeiten)
• Gute Klangqualität
Nachteile:• Akkulaufzeit limitiert die Nutzungsdauer
• Meist teurer als kabelgebundene Headsets
• Störanfälliger

Bluetooth-Headset

Vorteile:• Kein störendes Kabel
• Gute Klangqualität
• Unkomplizierte Nutzung
• Mit vielen Endgeräten kompatibel
• Angenehmer Tragekomfort
Nachteile:• Begrenzte Akkulaufzeit
• Bewegungsfreiheit hängt von der Reichweite
des Signals ab (variiert zwischen 10 und 100 m)

Gaming-Headset

Vorteile:• Ideal auf die Anforderungen von Gamern abgestimmt
• Hohe Klangqualität
• Angenehmer Tragekomfort
• Als kabellose oder kabelgebundene Variante erhältlich
• Meist mit Noise Cancelling, Surround Sound und weiteren Features
Nachteile:• Höherer Anschaffungspreis

Headset mit Noise-Cancelling

Vorteile:• Störender Umgebungslärm wird ausgeblendet
• Ideal für Gamer oder in einer lauten Umgebung
• Gute Klangqualität
Nachteile:• Höherer Anschaffungspreis
• Qualität kann je nach Form des Noise Cancellings variieren

Häufig gestellte Fragen

Gibt es einen Headset-Test von Stiftung Warentest oder ÖKO-Test?

Einen speziellen Headset-Test hat Stiftung Warentest bisher leider noch nicht durchgeführt, auf der Webseite sind aktuell jedoch die Testergebnisse eines Bluetooth-Kopfhörer-Tests einsehbar, der die Vor- und Nachteile einzelner Produkte auflistet und gute Einblicke in diese Technologie bietet. Derzeit sind in der Datenbank 214 In-Ear- und Bügelkopfhörer aufgelistet. Von ÖKO-Test ist bislang ebenfalls noch kein Headset-Test durchgeführt worden.

Was ist in Bezug auf die Kompatibilität zu beachten?

Viele kabelgebundene Exemplare sind noch immer mittels Klinke zu verbinden, teilweise sind auch ein USB-Anschluss oder sogar beide Anschlussmöglichkeiten nutzbar. Besonders einfach ist die Verbindung per Bluetooth, da viele moderne Geräte wie Smartphone oder Laptop mit dieser Technologie ausgestattet sind. Nicht jedes Headset ist grundsätzlich auch problemlos mit allen Laptops, Spielekonsolen oder Smartphones zu verbinden. Achten Sie beim Kauf in jedem Fall auf die Herstellerangaben, um später Probleme mit der Kompatibilität zu vermeiden. So ist beispielsweise ein Headset mit USB-Anschluss nicht grundsätzlich uneingeschränkt verwendbar.

Was bedeuten die Kürzel SBC, AAC und aptX bei Bluetooth?

Bei diesen Kürzeln handelt es sich um die Bezeichnungen von Übertragungsprotokollen. Apple nutzt beispielsweise AAC und SBC spielt bei heutigen Produkten eigentlich keine Rolle mehr.

Kann das Mikrofon eines Headsets ausgetauscht werden?

Dies ist leider nicht grundsätzlich der Fall. Falls Ihr Mikrofon defekt ist, kann es bei einigen Modellen gegen ein Ersatzteil ausgewechselt werden, bei fest eingebauten Mikrofonen ist dies jedoch in der Regel leider nicht möglich. So ist beispielsweise bei In-Ear-Geräten und Bluetooth-Headsets meist kein Austausch möglich.

Wie lange hält das Akku eines kabellosen Headsets?

Die Akkuleistung kann je nach Anbieter und Modell stark variieren, diese Frage lässt sich daher nicht abschließend beantworten. Grundsätzlich ist es vor dem Kauf wichtig, genau auf die Angaben des Herstellers zu achten.

Author

Write A Comment