Hundegeschirr oder Halsband? Immer mehr Hundebesitzer entscheiden sich, entweder ausschließlich ein Hundegeschirr zu verwenden oder situationsabhängig beide Varianten zu nutzen. Erfahren Sie im Hundegeschirr Test, welche Vorteile die Gurte haben und auf welche Punkte bei der Auswahl zu achten.

Interessante Fakten zum Thema

  • Das Hundegeschirr entlastet die Hunde. Der Druck wird gleichmäßig verteilt.
  • Es werden Modelle für unterschiedliche Gewichtsgruppen angeboten.
  • Für spezielle Anwendungsfälle, wie die Jagd oder das Ziehen eines Schlittens existieren spezielle Varianten.

Vergleichstabelle

Wichtige Eigenschaften über Hundegeschirre

Wenn Sie ein Hundegeschirr kaufen möchten, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Ausführungen. Nachfolgend ein Überblick:

Geschirr für Welpen

Welpengeschirr ist speziell auf die Anatomie der jungen Hunde ausgerichtet. Doch nicht nur die Größe und die Form unterscheiden sich von Modellen für erwachsene Hunde: Das Welpengeschirr fängt die Kraft, die durch plötzliche Sprünge in die Leine entstehen, besser auf. Messen Sie die Größe Ihres Welpen genau aus, bevor Sie das Welpengeschirr auswählen.

Achten Sie auf eine gute Passform. Verstellbare Modelle wachsen mit den Hunden mit, sodass Sie das Hundegeschirr über einen gewissen Zeitraum nutzen können. Das Hundegeschirr für kleine Hunde kann bereits beim ersten Spaziergang angezogen werden. Üben Sie jedoch vorher und lassen Sie den Hund sich langsam an das Geschirr gewöhnen.


Hundegeschirr mit Name oder Aufdruck

Individualität ist wichtig. Im Hundegeschirr Test finden Sie Hundegeschirr mit Name. Wählen Sie den Namen Ihres Lieblings aus. Die Realisierung des Namensaufdrucks ist herstellerabhängig unterschiedlich. Einige Hersteller haben an den Seiten des Geschirrs Klettstreifen angebracht, an denen Sie die Namensschilder befestigen können. Andere Hersteller haben kleine durchsichtige Taschen angebracht, in die die Namensschilder gesteckt werden. Ebenso sind das Aufnähen oder Aufdrucken möglich.

Ein Hundegeschirr mit Namen hat viele Vorteile: Zum einen handelt es sich um ein wunderschönes Produkt, das sich beispielsweise auch sehr gut als Geschenk eignet. Zum anderen gelangen Sie durch das Geschirr schnell in ein Gespräch mit anderen Hundebesitzern. Der Name des Hundes ist direkt zu erkennen, was ein guter Einstieg für ein Gespräch ist. Das Hundegeschirr ist personalisiert, was beispielsweise auch für Hundesitter von Vorteil ist. Schnell ist klar, zu welchem Hund welches Geschirr gehört.


Hundegeschirr für kleine Hunde und Hundegeschirr für große Hunde

Die Passform des Hundegeschirrs ist sehr wichtig. Im Gegensatz zum Halsband ist nicht nur eine Größe zu messen, sondern Sie müssen unter anderem den Bauchumfang und den Brustumfang des Hundes kennen. Oftmals sind die Produkte mit Angaben zum Gewicht des Tieres versehenen, um die einfache Auswahl zu ermöglichen. Die Hersteller definieren verschiedene Kategorien – beispielsweise S, M, L und XL. Zusätzlich ist angegeben, für welches Gewicht die Kategorie geeignet ist und welche Hunderassen diese Geschirrgröße normalerweise tragen.

Bei Mischlingshunden dient sowohl die Orientierung an der Rasse der Eltern als auch das Gewicht als Orientierung. Die Gurte des Geschirrs lassen sich verstellen, sodass ein Geschirr für unterschiedliche Hunde geeignet ist. Ein Hundegeschirr für große Hunde oder kleine Hunde kann sowohl im Brustbereich als auch im Bauchbereich verstellt werden.


Gepolstertes Hundegeschirr

Sind die Gurte gepolstert, dann weist das Hundegeschirr einen besonders hohen Komfort auf. Die Gurte sind zumeist breiter und mit einem Polster unterlegt. Einige Modelle verfügen auch über gepolsterte Seiten, sodass das eventuelle Einschnüren von Gurten grundsätzlich verhindert wird. Die Polsterung an den Seiten erzeugt auch einen wärmenden Effekt. Achten Sie darauf, dass im Sommer keine zu große Hitze entstehen kann. Solange es sich aber um Gurte und nicht um eine Art Hundeweste handelt, besteht in diesem Punkt kein Problem. Auch dünne Hundewesten stellen kein Problem dar. Entscheiden Sie, zu welcher Jahreszeit Sie welche Ausführung nutzen.


Hundegeschirr für Schlittenhunde

Wenn Ihr Hund einen Schlitten ziehen soll, dann ist die Auswahl des passenden Geschirrs umso wichtiger. Das Brustgeschirr muss für einen gleichmäßigen Druck sorgen. Das Gewicht des Schlittens darf nicht an einem Punkt am Körper lasten, es muss sich gleichmäßig verteilen. Das Geschirr für Schlittenhunde muss über spezielle Befestigungsmöglichkeiten für den Schlitten verfügen.


Geschirre zum Führen des Hundes an der Hundeleine

Hierbei handelt es sich um einfache Geschirre, die meistens mit einem Rückensteg, zwei Brustgurten und einem Bauchgurt ausgestattet sind. Als Materialien kommen unter anderem Leder und Nylon zum Einsatz. Die Gurte können mit Fleece oder Neopren unterfüttert sein. Das Hundegeschirr kann über reflektierende Elemente verfügen, sodass Ihr Hund auch im Dunkeln gut gesehen wird, was seine Sicherheit erhöht.


Auto-Sicherheitsgeschirr als Sicherungseinrichtung im PKW

Hunde müssen im Auto gesichert sein. Sie gelten laut Straßenverkehrsordnung als Ladung, was die Erfordernis der Sicherung gesetzlich begründet. Aus Sicht eines Hundeliebhabers steht der Schutz des Tieres im Vordergrund, was ein Grund für die Sicherung des Hundes ist. Fährt der Hund auf der Rückbank im Auto mit, dann können Sie den Hund anschnallen. Jedoch verwenden Sie hierzu nicht den Anschnallgurt des Autos sondern ein spezielles Auto-Sicherheitsgeschirr. Sie ziehen dem Hund das Geschirr an und befestigen das Geschirr mittels eines kleinen Gurtes an der Dose des Sicherheitsgurtes des Autos. Auf diese Weise sitzt oder liegt der Hund bequem auf der Rückbank und ist dennoch gesichert.


Jagdgeschirr für Jagdhunde

Jagdhunde müssen während der Jagd gekennzeichnet sein. Sie müssen als Jagdhunde erkennbar sein, was letztendlich auch ihrer eigenen Sicherheit dient. Werden die Hunde an der Leine geführt und weisen sie den Weg, dann benötigen sie viel Freiraum und das Zuggewicht muss gut verteilt sein. Auf dem Geschirr können Hinweise angebracht sein, beispielsweise kann das Geschirr auch mit einer Warnweste kombiniert werden.


Suchgeschirr respektive Fährtengeschirr für die Fährtenarbeit

Die Fährenarbeit ist eine wunderbare Beschäftigung für Hunde, die im Ernstfall Leben retten kann. Die Hunde weisen den Weg, sie haben die Nase viel am Boden, um die Spur aufzunehmen.


Arbeitsgeschirre für Assistenzhunde

Assistenzhunde sind speziell ausgebildete Hunde, die Menschen unterstützen. Zu den bekanntesten Assistenzhunden gehören die Blindenhunde. An der Oberseite des Arbeitsgeschirrs befindet sich zumeist ein starrer Griff. Der blinde Mensch nutzt den Griff zur Orientierung und um sich vom Hund führen zu lassen.


Hetzgeschirr für den Schutzdienst

Insbesondere die Polizei setzt Hunde ein, um die Sicherheit zu gewährleisten. Die Tiere müssen sich stets unter Kontrolle befinden, benötigen aber zugleich Bewegungsfreiheit, um agieren zu können.


Rettungshundegeschirre für die Arbeit der Rettungshunde

Rettungshunde werden für verschiedene Aufgaben eingesetzt, wie das Bergen von Menschen und das Retten von Menschen aus eingestürzten Gebäuden. Hunde suchen nach Menschen, die unter Lawinen begraben sind, Hunde retten Menschen vor dem Ertrinken aus dem Wasser und Hunde suchen nach Überlebenden nach Erdbeben. Für die Erfüllung ihrer Aufgabe, zum Eigenschutz und für die Interaktion mit dem Menschen werden die Hunde hierbei mit speziellen Hundegeschirren ausgestattet. Oftmals tragen die Tiere eine gut sichtbare Hundeweste, die sie als Rettungshunde kennzeichnet.


Gut zu wissen

Hundegeschirr ist angenehmer für die Hunde zu tragen

Das Halsband übt einen großen Druck auf den Hund aus. Ziehen Hund oder Besitzer an der Leine, dann entsteht unmittelbarer Druck auf dem Hals des Hundes. Stellen Sie sich vor: Der Hund ist am Halsband an der 20-Meter-Schleppleine befestigt, sprintet los und wird abrupt durch die Leine gestoppt. Die gesamte Energie überträgt sich auf den Hals des Hundes.

Ein Hundegeschirr verteilt die Kraft durch die breiten Gurte auf den Körper des Hundes. Die einzelnen Körperbereiche werden weniger beansprucht und somit geschont. Je breiter die Gurte sind, desto angenehmer ist das Geschirr für den Hund zu tragen. Einige Modelle besitzen gepolsterte Gurte – hier ist der Tragekomfort besonders hoch.


Praktische Extras am Hundegeschirr: Der Haltegriff

Auf dem Rücken des Geschirrs kann sich ein Haltegriff befinden. Möchten Sie sichergehen, dass Ihr Hund direkt bei Ihnen stehen bleibt, dann können Sie den Hund am Haltegriff kurzzeitig festhalten. Bedenken Sie, dass die Leine am Rücken des Hundes befestigt ist und nicht wie bei einem Halsband am Hals. Der Hund erhält somit bei einem Hundegeschirr etwas eine „halbe Hundelänge Vorsprung“, sodass es beispielsweise beim Warten am Straßenrand von Vorteil sein kann, einen Haltegriff am Rücken des Hundes zu haben (abhängig vom Temperament des Hundes). Aber auch in anderen Situationen ist ein Haltegriff praktisch: Ihr Hund springt ins Auto und benötigt etwas Unterstützung. Sie machen die Leine ab und halten den Hund kurz mit der Hand fest.


Gute Sichtbarkeit und gute Sicht im Dunkeln

Damit Ihr Liebling im Dunkeln gut zu sehen ist, sollte das Hundegeschirr mit Reflektorstreifen oder Reflektorflächen ausgestattet sein. Eine Modelle besitzen an den Seiten kleine Halterungen für Taschenlampen. Auf diese Weise hat Ihr Hund stets Licht. Die Taschenlampe leuchtet in die Richtung, in die der Hund läuft.

Vorteile und Nachteile

Geschirr für Welpen

Vorteile:• Spezielles Geschirr für Welpen
• Das Geschirr „wächst“ eine gewisse Zeit mit.
• Es wurden Vorkehrungen getroffen, sodass sich die Energie reduziert, wenn die Welpen in die Leine springen.
Nachteile:• Das Geschirr ist im Erwachsenalter nicht mehr geeignet.

Hundegeschirr mit Name oder Aufdruck

Vorteile:• Das Hundegeschirr ist individualisiert.
Nachteile:• Der Name des Hundes muss verfügbar sein.

Gepolstertes Hundegeschirr

Vorteile:• Das Hundegeschirr ist komfortabel zu tragen.
• Die Gurte scheuern nicht und schnüren nicht ein.
Nachteile:• Es entsteht Wärme durch die Polster

Hundegeschirr für Schlittenhunde

Vorteile:• Das Gewicht des Schlittens wird gleichmäßig verteilt.
• Für das Ziehen eines Schlittens ist spezielles Zuggeschirr zwingend erforderlich.
Nachteile:• Das Geschirr ist scher und eignet sich im Allgemeinen ausschließlich für das Ziehen des Schlittens.

Häufig gestellte Fragen

Sollte der Hund zusätzlich zum Hundegeschirr noch ein Halsband tragen?

Viele Hundebesitzer ziehen ihrem Liebling zusätzlich zum Geschirr noch ein Halsband an. Dieses Vorgehen hat zum einen praktische Gründe: Die meisten Hunde tragen ihr Halsband nicht nur draußen sondern auch drinnen, sodass sie das Halsband einfach immer anhaben. Zum anderen befinden sich am Halsband Anhänger wie die Steuermarke und eine Adresskapsel. In diesem Punkt besteht die Wahl, ob die Anhänger an das Hundegeschirr oder das Halsband angebracht werden. Zu beachten ist außerdem, dass auf dem Spaziergang Situationen auftreten können, an denen es von Vorteil ist, den Hund kurzzeitig am Halsband festzuhalten.

Darf jeder Hund ein Hundegeschirr tragen?

Grundsätzlich bestehen keine Einschränkungen. Ob kleiner Hund oder großer Hund – jeder Hund darf ein Hundegeschirr tragen. Haben Sie Zweifel – beispielsweise aufgrund von Vorerkrankungen, dann wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, um offene Fragen zu klären und sich abzusichern. Wichtig ist, auf die passende Größe des Geschirrs zu achten. Sitzt das Geschirr zu eng, dann ist diese Situation nicht nur unangenehm für den Hund, es besteht auch die Verletzungsgefahr. Die Gurte können sich in die Haut eindrücken, was zu Verletzungen führt. Sitzen die Gurte zu locker, dann kann das Geschirr verrutschen. Der Hund kann über die nach unten hängenden Gurte stolpern und stürzen. Kontrollieren Sie den Sitz des Geschirrs regelmäßig, da sich zum einen die Einstellposition ändern kann, zum anderen sind Gewichtsänderungen des Hundes möglich.

Was bedeutet es, wenn das Hundegeschirr personalisiert ist?

Auf der Hundeweste beziehungsweise dem Brustgeschirr befindet sich ein Aufdruck des Namens des Hundes. Einige Modelle besitzen auch lustige Aufdrucke, wie „Schmusekater“ oder „Kuscheltiger“. In diesem Fall ist das Hundegeschirr nicht mit dem eigentlichen Namen des Hundes versehen und somit nicht direkt personalisiert, es weist jedoch eine gewisse Individualität auf, da Sie sich den Aufdruck ausgewählt haben.

Kann ich am Hundegeschirr Anhänger anbringen?

Die meisten Hunde tragen Anhänger, wie die Steuermarke, eine Kennzeichnung der Impfung gegen Tollwut und einen Namensanhänger. Sie Marken und Anhänger können sowohl am Halsband als auch am Hundegeschirr angebracht werden. Bedenken Sie jedoch, dass Sie entweder dem Hund stets das Halsband zusätzlich zum Geschirr anziehen müssen, wenn dort die Anhänger befestigt sind, oder Sie für Halsband und Geschirr Anhänger benötigen. Wichtig ist auch, den Hund zusätzlich zu chipen, damit die Daten des Halters ausgelesen werden können, wenn der Hund das Halsband beziehungsweise das Geschirr verlieren sollte.

Welche verschiedenen Ausführungen vom Brustgeschirr existieren?

Das Brustgeschirr wird in unterschiedlichen Situationen eingesetzt, weswegen es in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich ist. Insbesondere sind folgende Einsatzmöglichkeiten inklusive des geeigneten Geschirrs bekannt:

• Geschirre zum Führen des Hundes an der Hundeleine
• Auto-Sicherheitsgeschirr als Sicherungseinrichtung im PKW
• Jagdgeschirr für Jagdhunde
• Suchgeschirr respektive Fährtengeschirr für die Fährtenarbeit
• Arbeitsgeschirre für Assistenzhunde
• Hetzgeschirr für den Schutzdienst
• Rettungshundegeschirre für die Arbeit der Rettungshunde.
• Zuggeschirr für Schlittenhunde

Author

Write A Comment